Singt dem Herrn spontan

BEBENHAUSEN (ach) Tübinger Projekt-Chor - der Name ist Programm: Der im Mai 2003 ins Leben gerufene Chor organisiert sich für jedes Projekt immer wieder neu.

Etwa alle zwei Monate kommen interessierte Sängerinnen und Sänger in wechselnden Besetzungen an Probenwochenenden zusammen und erarbeiten ein Programm, in der Regel zur Gestaltung von Klinik-Gottesdiensten. Anlass für die Gründung dieser chorischen Organisationsform war das Bedürfnis, Menschen in Krankenhäusern und Altersheimen, die nicht oder nur eingeschränkt am kulturellen Leben teilnehmen können, eine musikalische Freude zu machen.

Am Sonntag trat der Projekt-Chor zur Geistlichen Abendmusik in der Klosterkirche zum ersten Mal außerhalb seiner karitativen Tätigkeit auf. Zu hören waren Psalmvertonungen von Schütz, Schein, Hammerschmidt, Brahm, Reger und Pepping. Die rund 50 Beteiligten überzeugten durch ihre solide Technik und Zuverlässigkei. Neben dem bestechend schönen und runden Stimm-Material, durch die zahlreichen Männerstimmen kräftig grundiert, nahm der Chor durch seine ungewohnt selbstbewussten, tragfähigen Einsätze für sich ein. Die Klosterkirche war voll besetzt und der Andrang so groß, dass einige Zuschauer stehen mussten.

Schwäbisches Tagblatt, über die "Geistliche Abendemusik" in der Klosterkirche Bebenhausen am 25. Juli 2004